Privat

1971 habe ich in Wien das Licht der Welt erblickt.
Jung verheiratet, war ich nach 7 Jahren Ehe wieder geschieden und lebe nun seit 2006 in einer wundervollen Partnerschaft, die seit 2013 durch unseren Flat Coated Retriever „Aaron“ bereichert wird.

Beruflicher Werdegang

Ich war seit Beginn meiner Lehre 25 Jahre in internationalen Industriekonzernen in verschiedenen Bereichen tätig. Diese erstreckten sich vom Einkauf, Logistik über Planung, Controlling, Vertriebsassistenz bis zum Vertragsmanagement, Prozessmanagement und Customer Relationship Management. Im Zuge dieser Tätigkeiten war ich auch mehrmals in China (Peking) und lernte so vor Ort auch deren Kultur und Sprache kennen.
2010 habe ich aufgrund meines Burnouts meine Therapie und Rehabilitation in Angriff genommen, um danach mein Leben auf völlig neue Beine zu stellen.
Seit 2012 habe ich bereits als Dipl. Lebens- und Sozialberaterin in Ausbildung unter Supervision viele Klient*innen auf Ihrem Weg zu mehr Wohlbefinden unterstützen können, um nach meinem Abschluss im Frühjahr 2013 in eigener Praxis selbständig durchzustarten.
Von 2015 bis 2020 war ich zusätzlich Trainerin in der beruflichen Rehabilitation.
Seit 2018 bin ich Lehrbeauftragte und seit 2019 Lehrgangsleiterin in der Ausbildung Psychosozialer Berater*innen im Institut Klosterer in Wiener Neustadt.

Aaron, mein „Assistent“

Ich bin ein Flat Coated Retriever und habe im März 2013 mit neun Geschwistern in Bad Mitterndorf das Licht der Welt erblickt und habe Fraulis und Herrlis Herzen im Sturm erobert. Als Retriever brauche ich auch unbedingt eine Aufgabe, und so habe ich mit Frauli die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam absolviert und die Prüfung mit Bravour bestanden. Ich liebe die Arbeit im Pflegeheim und auch in Fraulis Praxis, da treffe ich immer auf total liebe Menschen. Auch wenn ich manchmal recht stürmisch sein kann, bin ich sowohl bei den älteren Personen und Kindern ganz sanft. Frauli sagt ich bin der geborene Küsserkönig und Bussibär – vielleicht, weil ich so gerne Küsse verteile? In meiner Freizeit liebe ich es, im großen Garten zu toben, mit Herrli fangen zu spielen (bin angeblich ein „Spitzbub“), oder ihm bei der Gartenarbeit zu helfen. Ebenso mag ich Spaziergänge durch den Wald, ziehe zu jedem Fluss oder See, da muss ich unbedingt hinein. Besonders freue ich mich über jeden Besuch, der zu uns kommtund natürlich überschwänglich begrüßt wird.

Therapiehund Aaron

“Wer sich nicht selbst helfen will, dem kann niemand helfen”

“Wer sich nicht selbst helfen will, dem kann niemand helfen”

Johann Heinrich Pestalozzi

Kontakt

Ausbildungen

  • 2016 – 2022 Masterstudium Hypnosystemische Beratung & Interventionen Milton Erickson Akademie /SfU Sigmund Freud Universität
  • 2011 – 2013 Dipl. Lebens- und Sozialberaterin bei ASO & WiLAk GmbH
  • 1994 – 1989 Lehre zur Industriekaufffrau

Fortbildungen/Zusatzqualifikationen

  • 2020 Supervisorin im Institut Klosterer
  • 2017 Hypnosystemische Trauerbegleitung nach Roland Kachler | zertifizierte Lachyoga-Leiterin nach Dr. Madan Katarian
  • 2016 Counselor grad. BVPPT (Pädagogisch-Therapeutische Beraterin) – Aufnahme in den Berufsverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie e.V.
  • 2015 Suchtberater*innen Lehrgang am Anton Proksch Institut
  • 2014 Therapiebegleithundeteam beim Verein TAT Tiere als Therapie Validation bei KWP
  • 2013 Dipl. Burnout-Beraterin bei ASO & WiLAk GmbH | Demenz- & Depression im Alter bei KWP
  • 2012 Kommunikation mit älteren Menschen bei KWP, Lebens- & Sterbebegleitung bei KWP
  • 1999 – 2009 Seminare im Bereich Kundenorientierung, CRM, Präsentation und Kommunikation, Rhetorik, Persönlichkeitsentwicklung, Prozessmanagement u.v.m.
Aaron und Regine

Meine Hobbies

Mein größtes und liebstes Hobby ist seit Juni 2013 unser Hund Aaron, ein schwarzer Flat Coated Retriever, der im März 2013 geboren wurde und mit dem ich seit 2018 ehrenamtlich beim Roten Kreuz Schwechat – Therapiebegleithunde im Einsatz bin.
Unsere weiteren Haustiere, wie Griechische Landschildkröten, Goldfische und früher noch meine mittlerweile leider verstorbenen Katzen sowie „Nemo“ mit seinen Freunden.
Ich tanze leidenschaftlich gerne und male abstrakte Acrylbilder, genieße die Natur, vor allem die Berge, Flüsse und Seen.

Meine Publikationen

2014 – 2015 schrieb ich in den „Leopoldsdorfer News“ Artikel in der Rubrik Lebenshilfe. Ein Klick auf den Titel bietet Ihnen einen kostenlosen Download des Artikels.

Bitte seien Sie achtsam! (Leo News 2015-10)

Es kommt im Leben bloß darauf an, die Dinge auf den Kopf zu stellen – Perspektivenwechsel (Leo News 2015-06)

Ostern – Auferstehung – Neubeginn (Leo News 2015-01)

Mein Spiegelbild und ich (Leo News 2015-01)

Alternativen zum Trübsal blasen (Leo News 2014-12)

Hilfe annehmen – und es geht doch! (Leo News 2014-06)

Psychosoziale Beratung (Leo Gemeindezeitung 2013-06)

Berichte in der NÖN (Schwechat):

Gründerin des Monats (NÖN Schwechat 53/2014-01)